E-Mail an Christian Franzke:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

06.04.2013 Samstag Bezirksmeisterschaften

Ungeachtet der kalten Temperaturen und des Regenwetters fanden am 20. April 2013 die alljährlichen Mannschaftswettkämpfe von den Bezirksmeisterschaften der Bezirke Esslingen, Reutlingen und Tübingen im Hallenbad Betzingen statt. Die Ortsgruppe Tübingen war auch dieses Jahr traditionsgemäß vertreten. Dabei nahmen rekordverdächtige sechs Mannschaften in verschiedenen Altersklassen mit insgesamt 26 Rettungsschwimmerinnen und -schwimmer teil.

Die ausgesprochen rege Teilnahme war nicht nur auf dem Papier, sondern auch optisch im Bad gut zu erkennen, da jeder Teilnehmer der Ortsgruppe Tübingen eine rote Badekappe erhielt, auf der mit gelber Schrift die Vereinszugehörigkeit stand. Die Kappen waren nicht nur für den Teamgeist gut, sondern setzten auch überragende Leistungen frei, denn nicht nur zahlenmäßig standen die Tübinger Teilnehmer ganz hoch im Kurs.

Eine durchweg super schwimmerische Leistung der Tübinger Teilnehmer - gepaart mit einwandfreier Technik, wie sie beispielsweise auf dem Bild der Puppenübergabe zu sehen ist - führten zu einem überragenden Auftritt bei den Bezirksmeisterschaften. Ein Blick auf die Wettkampfergebnisliste und die Anzahl an gewonnenen Pokalen durch die Tübinger Teams beweist das eindrucksvoll. Dieser Erfolg ist nicht nur einer Altersklasse zuzuschreiben, sondern zeigt sich in allen Altersklassen zwischen AK 13 – 14 bis hin zur AK Offen. Ein Indiz für das sehr gute Training, das in der DLRG OG Tübingen allwöchentlich stattfindet.

Als erste Prüfung stand die Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) in der Einhelfer-Methode auf dem Plan, vor der bei vielen die Aufregung wohl am größten war. Unbegründet, wie sich herausstellte, da fast alle diese Prüfung anstandslos absolvierten.

Nachmittags fiel der Startschuss für die Disziplinen im Wasser. Begonnen wurde mit der 4 x 50 m Hindernisstaffel, gefolgt von der 4 x 25 m Puppenstaffel, dann die 4 x 50 m Gurtretterstaffel und zu guter Letzt die 4 x 50 m Rettungsstaffel.

Ein regelkonformer Ablauf der Läufe wird von Kampfrichtern genau geprüft. Eine nicht regelkonforme Ausführung führt zur Disqualifikation für den jeweiligen Lauf, sodass für diesen keine Punkte „eingeschwommen“ werden können. Dementsprechend wurden mit großer Spannung die nach jeder Disziplin veröffentlichten Listen mit dem aktuellen Punktestand erwartet.

Der Endpunktestand war aus Tübinger Sicht höchst erfreulich. Fünf Bezirks- und ein Vizemeistertitel sprechen für sich. Fünf Teams haben sich damit für die Württembergischen Meisterschaften qualifiziert. Diese werden ab dem 5. Juli 2013 in Korntal-Münchingen ausgetragen.

Am darauffolgenden Sonntag, den 21. April 2013 fanden die Einzelwettkämpfe statt. Daran nahmen nochmals 7 Schwimmer aus den Reihen der Ortsgruppe Tübingen teil, die bereits am Vortag mit für die guten Mannschaftsergebnisse gesorgt hatten. Die Bilanz: weitere vier Bezirksmeistertitel, sowie ein zweiter und ein dritter Platz.

Wir möchten allen Helfern für das Engagement und natürlich den vielen Teilnehmern für die Motivation und den Ehrgeiz ein großes Lob aussprechen. Wir hoffen für die anstehenden Württembergischen Meisterschaften auf ein ähnlich gutes Gelingen und natürlich wieder jede Menge Spaß.

Kategorie(n)
DLRG-Jugend, Rettungssport

Von: Christian Franzke

zurück zur News-Übersicht