E-Mail an Christian Franzke:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

01.04.2010 Donnerstag Winterwunderland ...

... so lässt sich die winterliche Überraschung am Morgen der Bezirksmeisterschaften 2010 beschreiben, denn über Nacht hat der Winter noch einmal die Landschaft in ein weißes Kleid gesteckt und auch tagsüber tanzten immer wieder ein paar Flocken vom Himmel. Doch das konnte die Schwimmer an diesem kalten Märzmorgen nicht schrecken und so trafen sich alle gut gelaunt in Metzingen, um sich bei den Rettungswettkämpfen in den verschiedenen Disziplinen zu messen. Dafür hatten die Aktiven immerhin das ganze Jahr trainiert, Techniken geübt und auch die Herz-Lungen-Wiederbelebung versucht zu perfektionieren.


Bereits zum zweiten Mal hatte der Bezirk Tübingen Gelegenheit, die jährlichen Vergleichswettkämpfe im Rettungsschwimmen zusammen mit dem Nachbarbezirk Reutlingen auszutragen. Und so fuhr ein kleiner Tübinger Autokorso in diesem Jahr nach Metzingen, wo die Ortsgruppe Metzingen gut organisierte Wettkämpfe in einem schönen Bad bot. Spaß hatten alle, wie die lautstarken Anfeuerungen zeigten, und auch der Nachwuchs in den niedrigeren Altersklassen, die zum Teil erstmals bei Wettkämpfen dabei war, zeigte sich begeistert – vor allem, da sich aufgrund der wenigen Starter auf Bezirksebene gute Chancen boten, in der eigenen Altersklasse Bezirksmeister zu werden bzw. sich gleich eine Startberechtigung für die Landesmeisterschaften zu erschwimmen. Das motiviert, denn schließlich will man in Zukunft mehr erreichen. Und so war beim nächsten Trainingsabend auch gleich „nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf“ angesagt, um fleißig weiterzutrainieren, damit die Starts auf Landesebene erfolgreich werden. Hier dürfen dann zwar "nur" die Bezirksmeister starten, Training ist bekanntlich bei Mannschaftswettkämpfen auch immer Teamarbeit, sodass auch alle beim Training dabei sein wollen und müssen.


Abschließend ein herzliches Dankeschön an den Bezirk Reutlingen, dass wir auch dieses Jahr wieder dabei sein durften und so schöne, spannende Wettkämpfe erleben konnten. Wir freuen uns daher schon auf die gemeinsame Aktion im nächsten Jahr.

Kategorie(n)
DLRG-Jugend, Rettungssport

Von: Christian Franzke

zurück zur News-Übersicht